Influencer & Designer Curvy Brands ♡ TODAY FREE SHIPPING ♡ Stay safe

Selbstakzeptanz, der wichtige Zwischenschritt

Alle reden immer davon, dass man sich selbst lieben sollte, aber wie? Man ist unzufrieden mit deinem eigenen Körper und gewissen Charaktereigenschaften und jetzt soll man sich auf einmal lieben?! Der Weg von Unzufriedenheit hin zu Self-Love ist lang, aber jeder kann ihn schaffen! Ich habe auch viel zu viele Jahre gegen mich selbst gekämpft und ich bin noch nicht bei Self-Love angekommen, aber ein sehr wichtiger Schritt ist die Selbstakzeptanz. Vielleicht helfen dir die Tipps, die ich aufgeschrieben habe, sie kommen auf jeden Fall von Herzen und sind aus eigenen Erfahrungen entstanden.

Favie Curvy Fashion Selbstakzeptanz, der wichtige Zwischenschritt Plus Size Blog Flowers

Was ist Selbstakzeptanz und warum ist sie wichtig?

Wenn man sich selbst akzeptiert sieht man ein, dass man kein schlechter Mensch ist und das man eigentlich gar keinen Grund hat sich selbst schlecht zu reden. Denn diese Unzufriedenheit bringt uns nicht weiter. Egal ob im Beruf, in einer Beziehung oder bei Kleinigkeiten, wie dem Shoppen, Selbstzweifel halten uns zurück und machen unglücklich. Außerdem hindern sie uns daran uns weiterzuentwickeln .

8 Tipps oder Denkanstöße, die dir Helfen können dich selbst zu akzeptieren:

#1 Als Erstes musst du einsehen, dass diese Zweifel dich nicht weiterbringen und du gerne an dir arbeiten möchtest. Arbeiten musst du vor allem in deinem Kopf und an deinen Gedanken.

#2 Überleg dir, was dich alles an dir stört, dir wird auffallen, dass du einige Dinge gar nicht ändern kannst. Du kannst nicht 10cm wachsen oder schrumpfen oder deine Schuhgröße verändern. Warum also hast du diese negativen Empfindungen gegenüber einer Sache, die du nicht ändern kannst? Ist sie es wirklich wert unglücklich durch das Leben zu gehen?

#3 Dehnungsstreifen, ein Doppelkinn, Cellulite, eine Narbe, das alles gefällt dir vielleicht nicht, aber es ist okay, dass du so bist, wie du bist.

#4 Es ist vollkommen okay auch mal schlechte Tage zu haben, Tage an denen das mit der Akzeptanz nicht so gut klappt. Es wird immer Tage geben, an denen es dir schwerer fällt oder dir nicht gut geht, das ist menschlich. Aber es werden mit der Zeit immer weniger Tage.

#5 Du musst akzeptieren, dass du gut bist, aber gut bedeutet nicht, dass alles so bleiben muss. Du kannst natürlich trotzdem an Sachen, die dich stören weiterarbeiten. Nur wird es dir schwerer fallen, an dir zu arbeiten, wenn du dir einredest, dass du nicht gut genug bist und dir damit selbst im Weg stehst.

Selbstzweifel fokussieren das, was wir nicht mehr wollen, dieser Fokus sorgt dafür das wir es kaum schaffen können uns zu verändern. Akzeptanz setzt in den Fokus das wir an uns arbeiten können, wenn wir es gerne möchten und wir trotzdem ein toller Mensch sind, wenn wir es nicht schaffen.

#6 Diese negative Stimme entsteht unterbewusst in deinem Kopf. Würdest du die gleichen Zweifel an einer Person sehen, die du liebst? Vermutlich nicht und wenn ist es dir wahrscheinlich egal, weil du diese Person liebst.

#7 Du bist viel mehr als deine Zweifel, fokussiere dich in deinem Leben auf die Dinge, die du gut kannst oder Situationen, in denen du viel erreicht hast.

#8 Überdenke deine Ansprüche an dich selbst. Sind das wirklich Ansprüche, die du an einen anderen Menschen stellen würdest? Nein, würdest du nicht.


Wenn du dich selbst akzeptiert hast, wird es dir viel einfacher fallen, dich in Zukunft auch zu lieben. Vielleicht hilft dir hier ein Beispiel aus meinem Leben, das dir zeigt, dass du nicht alleine bist und man Selbstakzeptanz erlernen kann.

Favie Curvy Fashion Selbstakzeptanz, der wichtige Zwischenschritt Plus Size Blog Heart

Mein Weg

Innerhalb der ersten vier Semester meines Studiums habe ich knapp 12kg zugenommen. Ich habe mich verrückt gemacht, wie das passieren konnte und alle möglichen Diäten ausprobiert, gehungert oder mir den Finger in den Hals gesteckt. Seit Oktober letzten Jahres wiege ich mich nicht mehr, ich zähle keine Kalorien und esse Dinge, auf die ich Lust habe. Im Oktober habe ich viele tolle neue Leute kennengelernt und dadurch einen neuen Freundeskreis gefunden. Ich gehe durch sie mehr feiern, lebe also eigentlich ungesünder. Aber ich traue mich, dank ihnen immerhin wieder auf Partys oder in Bars zu gehen, dort Spaß zu haben, ohne darüber nachzudenken, was andere Leute von uns denken könnten. Seither fühle mich deutlich besser in meiner Haut und erkenne positive Veränderungen an meinem Körper. Diese leise Stimme in unserem Kopf, die unsere Selbstzweifel forciert, hindert uns viel zu sehr daran der Mensch zu sein, der wir eigentlich wirklich sind. 

Ich habe es geschafft, ich habe gerlent mich so zu akzeptieren,  wie ich bin, auch wenn ich noch nicht von Self-Love sprechen kann. Ich bin mir sicher, gemeinsam können wir es schaffen! 

Danke fürs Lesen Favie Girl💛 Hoffentlich haben dich die Tipps für mehr Selbstakzeptanz inspiriert! Favie für mehr #Akzeptanz #BodyPositivity & #SelfLove